Terminal Server 2008R2

Probleme mit Installation, Setup, einbindung von anderen Ausgaben? Hier sind Sie richtig!
Forumsregeln
Probleme mit Installation, Setup, einbindung von anderen Ausgaben? Hier sind Sie richtig!
EDV_at_KKAHF
Beiträge: 3
Registriert: 2017-04-04 14:32

Terminal Server 2008R2

Beitrag von EDV_at_KKAHF » 2017-04-18 10:08

Hallo allerseits,

ich habe eine unkonventionelle Umgebung:
- Zwei Terminal Server 2008R2, auf denen sich die User remote anmelden
- 40 Bibel Digital User insgesamt
- davon 25 User, die lizenzpflichtige Werke (wie Gesangbuch) nutzen sollen, diese Lizenzen sind vorhanden

Nachdem wir einen neuen WSUS aufgesetzt haben, wurden rund 80 Updates nachgeladen, in dem Zusammenhang sind die kostenpflichtigen Werke nicht mehr eingebunden, die kostenfreien können aber weiterhin angezeigt werden.

Da ich einen alten Forum-Eintrag gefunden habe, wo auch nach Updates Fehler auftreten, vermute ich eines der 80 Updates...

Ich habe MFChi Version 11.00.06.24 in Einsatz, könnte also auf MFchi-11.00.08.43 updaten.

Hat jemand im Bereich TS andere Erfahrungen gemacht?

Matthias Frey
Site Admin
Beiträge: 1547
Registriert: 2006-09-23 17:42

Re: Terminal Server 2008R2

Beitrag von Matthias Frey » 2017-04-20 19:10

Hallo,
das MFchi-11.00.08.43 Update kann mal nicht schaden, wenn es auch kaum was helfen dürfte.
Was spricht dagegen die Ausgaben neu einzubinden?

EDV_at_KKAHF
Beiträge: 3
Registriert: 2017-04-04 14:32

Re: Terminal Server 2008R2

Beitrag von EDV_at_KKAHF » 2017-04-21 10:24

Guten Morgen,
ich habe das Update auf beiden Servern eingespielt, leider nur mit "halbem" Erfolg:

Auf einem Server werden die Werke angezeigt, auf dem anderen nicht.

Ich hatte bei Erstinstallation ein wenig geforscht:
Beim Anmelden / Abmelden wird u.a. die Datei
%appdata%\c-software\MFchi\DF**********0F33CB846C674E48529E\mfbo.ini
kopiert. Diese Datei enthält die Info, welche Bücher eingebunden sind etc.
Der sehr lange HEX-Schlüssel errechnet sich beim Installieren des Hauptprogramms "irgendwie" aus dem Installationspfad.
Da die Bücher somit im Profil des Users eingebunden werden, nicht "in der Installation der Maschine", kann ich also anhand der INI-Datei unterscheiden, wer welche Bücher sieht.

Seit der Erstinstallation Oktober 2014 hat dies funktioniert:
(Wir haben dies Lizenzvorgehen seinerzeit mit dem Verlag so besprochen.)
- User, die alle kostenpflichtigen Werke lesen können, bekommen die INI, in der die entsprechenden Infos vorhanden sind
- User, die die kostenpflichtigen Werke nicht lesen können, bekommen eine INI, in der die entsprechenden Infos fehlen.

Nach den besagten rund 80 Updates klappt das Auswerten der Lizenzpflichtigen Werke anhand der INI-Datei nicht mehr. Da wir die als Zwillinge (Redundanz) konzipiert haben, können sich die User je nach belieben mal auf dem einen, mal auf dem anderen anmelden. Und eben bei diesem Wechsel des Servers wird die INI-kopier-Sache kompliziert...

Matthias Frey
Site Admin
Beiträge: 1547
Registriert: 2006-09-23 17:42

Re: Terminal Server 2008R2

Beitrag von Matthias Frey » 2017-04-24 20:35

Hallo,
Terminalserver sind recht selten mit MFchi. Irgendwie scheint sich bei den Updates etwas geändert zu haben das nun eine Rolle spielt.

Der lange HEX-Schlüssel ist dazu da, um interschiedliche Installationen auf dem selben PC (was ich nicht empfehle) zu unterscheiden.

Es gibt im Menü Hilfe den Punkt "Supportbericht versenden", mit dem Sie mir einen Bericht senden können. Da kann ich dann vielleicht Einzelheiten erkennen, die zur Lösung beitragen. Bitte da dabei aufs Forum hier verweisen, dass ich den Bezug sehen kann.

Ein weitere Lösung wäre eine Spezialanfertigung, die kostete allerdings 150 Euro einmalig.

EDV_at_KKAHF
Beiträge: 3
Registriert: 2017-04-04 14:32

Re: Terminal Server 2008R2

Beitrag von EDV_at_KKAHF » 2017-04-27 11:51

Hallo Herr Frey,

wäre es möglich eine Version zu bekommen, die in eine Netzwerk-Freigabe installierbar ist? Dann habe ich die Programmdaten nur einmalig auf einem Server vorliegen und könnte das Programm dann beliebig vom Terminal Server oder auch vom Client aus starten.

Vielen Dank generell für das Angebot einer "Sonderlösung".

Antworten