Studienbibel für das AT

Wann erscheint ... gibt es noch irgendwo ...
Forumsregeln
Wann erscheint Produkt...? Gibt es noch irgendwo das vergriffene Produkt...?
Ute Köster
Beiträge: 12
Registriert: 2007-04-13 08:50

Re: Studienbibel für das AT

Beitrag von Ute Köster » 2011-05-12 18:42

Matthias Frey hat geschrieben:Das hat jetzt mit "Studienbibel für das AT" aber nix zu tun?
Nee - aber ich wollte nicht nochmal... Und wir hatten ja weiter oben schon mal drüber geredet.

Das ist das, was bei mir ankam:
http://www.bibelonline.de/Restposten?m1 ... d=w7aw74xb

Das sind natürlich nicht alle. Die verschiedenen Ausgaben sind über das ganze Angebot verstreut.
Da muss ich selber nachfragen. Ich habe nur di eMeldung bekommen, dass die buchpreisbindung für einige Artikel aufgehoben worden sei.
Buchpreisbindung? So radikal? :?:

Matthias Frey
Site Admin
Beiträge: 1536
Registriert: 2006-09-23 17:42

Re: Studienbibel für das AT

Beitrag von Matthias Frey » 2011-05-14 19:25

So - Infomail ist raus. :)

Eberhard
Beiträge: 108
Registriert: 2006-09-25 12:48
Wohnort: 57223 Kreuztal

Re: Studienbibel für das AT

Beitrag von Eberhard » 2011-06-10 15:08

Ute Köster hat geschrieben:Nachdem ich in den letzten paar Tagen mehrfach darüber gestolpert bin:

Jetzt bin ich aber mehrfach gefragt worden, ob es sowas für das AT nicht gibt. Da mußte ich aber leider passen. Wie sieht die Sache aus? Als Buch gibt es das sicher - aber wie sieht es mit einer digitalen Ausgabe aus?

Ist da irgendwas in Planung? (Falls ja, stelle ich mich schon mal in die Schlange! ;-) )
Hallo Frau Köster,

da warte ich auch immer noch:(
Ich habe noch mal den Brockhausverlag angeschrieben.
MfG
Eberhard Siebel

Eberhard
Beiträge: 108
Registriert: 2006-09-25 12:48
Wohnort: 57223 Kreuztal

Re: Studienbibel für das AT

Beitrag von Eberhard » 2012-02-10 17:20

Hallo Frau Köster,

ich befürchte, das mit der StB für AT gibt nichts mehr :-(
R.Brockhaus, bzw. SCM wirbt jetzt für ein eigenes Bibelprogramm.

Gruß
Eberhard

B.Alber

Re: Studienbibel für das AT

Beitrag von B.Alber » 2012-07-26 08:42

Elberfelder Studienbibel AT wird es nicht als PC-Version geben

Hallo,
ich habe lange überlegt, ob ich die Mail, die ich am 25.05.2011 vom R.Brockhaus-Verlag erhalten habe, hier einstellen soll. Ich hatte mich an den Geschäftsführer gewendet, da ich total enttäuscht war, dass die Elberfelder Studienbibel AT immer noch auf sich warten lässt, aber schon seit Jahren beworben wird.

Als Antwort einer Mitarbeiterin erhielt ich folgende Aussagen:
- seit 2002 wird die Fertigstellung verschoben
- es sind sehr vielfältige Gründe
- das große Werk bräuchte eine sorgfältige Betreuung durch eine sachkundige Person, den es nicht im Verlag gibt
[Anmerkung von mir: der, der das vorher gemacht hat wurde entlassen]
- ursprünglich war das Projekt nach 2006 angedacht, wenn die Revision der Elberfelder Bibel anstand, die 2006 fertiggestellt war. 2009 war auch die Elberfelder Studienbibel als Buch mit der 2006er Revision lieferbar.
Aber da gab es keinen Software-Betreuer mehr

Auf meine Anfrage hin bekam ich die - mich total traurig machende - Aussage:
"Herr Durau hat nun nach vielen Jahren des Vertröstens der Kunden beschlossen, dem ein Ende zu machen und ehrlicherweise zu sagen, dass wir das Projekt nicht verwirklichen werden können."

Auch ein weiterer Versuch, den Verlag zum Noch-mal-drüber-nachdenken hat nichts gebracht. :(
Ein super gutes Werkzeug, für das sicher auch manche ein paar Euro mehr ausgeben würden, wird es so nicht geben.
Schade. :cry:

Mich würde interessieren, welche Kosten entstehen würden, um das Projekt doch zu realisieren. Aber das wird keiner sagen.

Wahrscheinlich hängt das auch damit zusammen, dass SCM inzwischen mit <zensiert> ein neues Format vertreibt, wo es auch wieder Verantwortliche gibt.

B. Alber

Matthias Frey
Site Admin
Beiträge: 1536
Registriert: 2006-09-23 17:42

Re: Studienbibel für das AT

Beitrag von Matthias Frey » 2012-07-27 09:04

Hallo,
"nicht verwirklichen werden können" - eher nicht wollen. :(
Die Kosten: Für den Verlag schätze ich mal das so auf ca. 20 Euro. Müsste nur jemand sich hinsetzen und ein entsprechendes Schriftstück verfassen, unterschreiben und mir zuschicken. Um den Rest könnte ich mich kümmern.
Ein Problem könnte noch allenfalls sein, dass die Firma wo die Daten liegen, nicht mehr gibt.

Antworten