Studienbibel für das AT

Wann erscheint ... gibt es noch irgendwo ...
Forumsregeln
Wann erscheint Produkt...? Gibt es noch irgendwo das vergriffene Produkt...?
Ute Köster
Beiträge: 12
Registriert: 2007-04-13 08:50

Studienbibel für das AT

Beitrag von Ute Köster » 2007-11-23 20:00

Nachdem ich in den letzten paar Tagen mehrfach darüber gestolpert bin:

Die Elberfelder Studienbibel NT ist ja bekanntermaßen ein richtiges Goldstück. Das ist mein kostbarstes Modul - und auch das mehrerer anderer, wie ich jetzt erfahren habe.

Jetzt bin ich aber mehrfach gefragt worden, ob es sowas für das AT nicht gibt. Da mußte ich aber leider passen. Wie sieht die Sache aus? Als Buch gibt es das sicher - aber wie sieht es mit einer digitalen Ausgabe aus?

Eine digitale Version ist ja gerade in diesem Bereich - viel nachschlagen, Suchfunktionen - jedem Buch haushoch überlegen. Und dazu kommt noch, daß zumindest die meisten Theologen in Griechisch ziemlich fit sind, aber Hebräisch nur mühsam durchgepaukt haben. Auf Laien trifft das wohl noch mehr zu.

Ist da irgendwas in Planung? (Falls ja, stelle ich mich schon mal in die Schlange! ;-) )

Matthias Frey
Site Admin
Beiträge: 1519
Registriert: 2006-09-23 17:42

Beitrag von Matthias Frey » 2007-11-26 08:21

Hallo Frau Köster,
wie die Sache aussieht kann man auch erfahren, indem man auf www.MFchi.de geht und nach "Elberfelder Studienbibel" sucht. :wink:

Die Elberfelder Studienbibel mit Sprachschlüssel AT/NT
(http://c-software.de/?nr=236091) ist leider immer noch nicht lieferbar.
Ich selbst werde wohl auch diese CD-ROM erstellen, habe jedoch bis heute
noch keine Daten hierzu vorliegen. Mehr in den Kommentaren dazu.

Ute Köster
Beiträge: 12
Registriert: 2007-04-13 08:50

Beitrag von Ute Köster » 2007-11-26 12:27

Der Link war super - vielen Dank! :wink:

Hier
http://www.mfchi.de/index.html?nr=236091&k=3&f=0
hab ich was gefunden. Ist allerdings auch nicht sehr ergiebig. Man kann nicht mal herausfinden, von wann die Meinungsäußerungen sind.

Gefunden hab ich was von 2004 und was von zwei Jahren. Heißt das dann, daß das schon seit 2002 in Arbeit ist? Kann doch nicht sein?

Oder ist der Verlag nicht mehr christlich? Können sie anderswo mehr Geld verdienen? Ich hätte noch eine Menge anderer Fragen, aber die sind vermutlich nicht mehr höflich. Also lasse ich's.

Wenn das stimmt, daß hier Verlagsmitarbeiter lesen, dann hoffe ich mal, daß man "zeitnah" was hört.

hew
Beiträge: 41
Registriert: 2007-04-13 08:33
Wohnort: Wien

Beitrag von hew » 2007-12-07 21:50

Hier wäre noch ein link, Erscheinungsdatum: 15.10.2008 (sic)

http://elf.scm-digital.net/show.sxp/815 ... t_id=65338&

Gruß Heimo

Matthias Frey
Site Admin
Beiträge: 1519
Registriert: 2006-09-23 17:42

Beitrag von Matthias Frey » 2007-12-07 21:56

Das steht sicher nur drin, weil man in dem System vermutlich irgendetwas eintragen muss. Da geb ich nix drauf. Soweit ich weiß kann der Verlag auch nicht viel dafür. M.W. liegt das an dem Autor, der die Daten verfasst.

Zu "daß das schon seit 2002 in Arbeit ist": Es sollte ursprünglich mit ELBIWIN 8.0 [sic!] erscheinen.

Ute Köster
Beiträge: 12
Registriert: 2007-04-13 08:50

Beitrag von Ute Köster » 2007-12-08 09:45

Matthias Frey hat geschrieben:M.W. liegt das an dem Autor, der die Daten verfasst.
Auch auf die Gefahr hin, daß das schon alle wissen und dann über mich lachen:
Es gibt doch diese Ausgabe in Buchform, oder nicht?
Und wenn ja, dann müßte man doch nur noch den Text digital erfassen (Verweise rein und so). Und das ist eigentlich die Aufgabe eines Schriftsetzers.
Oder verstehe ich das falsch?

fritz7
Beiträge: 9
Registriert: 2007-06-24 07:10

Beitrag von fritz7 » 2008-02-10 13:08

Ute Köster hat geschrieben:Und wenn ja, dann müßte man doch nur noch den Text digital erfassen (Verweise rein und so). Und das ist eigentlich die Aufgabe eines Schriftsetzers.Oder verstehe ich das falsch?
das ... und bezahlen ;)
Beim Brockhausverlag lese ich heute 30.05.2009 als Ersterscheinungsdatum ... Die Buchform ist inzwischen schon wieder überarbeitet ... Man scheint die CD-Rom nicht mehr recht zu wollen ...

aus wer weiß welchen verlagsinternen Überlegungen ...

Eberhard
Beiträge: 107
Registriert: 2006-09-25 12:48
Wohnort: 57223 Kreuztal

Beitrag von Eberhard » 2008-02-14 20:02

nur so...':D'
auch ich würde mich sehr über die Herausgabe des AT freuen (und auch kaufen)

MfG
Eberhard

Matthias Frey
Site Admin
Beiträge: 1519
Registriert: 2006-09-23 17:42

Beitrag von Matthias Frey » 2008-02-14 22:34

fritz7 hat geschrieben:
Ute Köster hat geschrieben:Und wenn ja, dann müßte man doch nur noch den Text digital erfassen (Verweise rein und so). Und das ist eigentlich die Aufgabe eines Schriftsetzers.Oder verstehe ich das falsch?
das ... und bezahlen ;)
Beim Brockhausverlag lese ich heute 30.05.2009 als Ersterscheinungsdatum ... Die Buchform ist inzwischen schon wieder überarbeitet ... Man scheint die CD-Rom nicht mehr recht zu wollen ...
aus wer weiß welchen verlagsinternen Überlegungen ...
Eine Neuerfassung ist finanziell untragbar.
Der Schriftsetzers ist auch der Herausgeber. Und der hat auch die Daten. Und rückt sie wohl nicht raus.

fritz7
Beiträge: 9
Registriert: 2007-06-24 07:10

Beitrag von fritz7 » 2008-02-25 08:29

Matthias Frey hat geschrieben:
fritz7 hat geschrieben:
Ute Köster hat geschrieben:Und wenn ja, dann müßte man doch nur noch den Text digital erfassen (Verweise rein und so). Und das ist eigentlich die Aufgabe eines Schriftsetzers.Oder verstehe ich das falsch?
das ... und bezahlen ;)
Beim Brockhausverlag lese ich heute 30.05.2009 als Ersterscheinungsdatum ... Die Buchform ist inzwischen schon wieder überarbeitet ... Man scheint die CD-Rom nicht mehr recht zu wollen ...
aus wer weiß welchen verlagsinternen Überlegungen ...
Eine Neuerfassung ist finanziell untragbar.
Der Schriftsetzers ist auch der Herausgeber. Und der hat auch die Daten. Und rückt sie wohl nicht raus.
Stört da möglicherweise die allzu nahe Anlehnung dieser Software-Reihe an die Deutsche Bibelgesellschaft ??? :P :wink:
Bei den offensichtlich inzwischen rüden Umgangsformen zwischen Christlichen Anbietern/Verlagen würds mich nicht sehr wundern ...

http://www.bibel-online.net/luther84.html

Fritz

Matthias Frey
Site Admin
Beiträge: 1519
Registriert: 2006-09-23 17:42

Beitrag von Matthias Frey » 2008-02-25 09:03

Die nahe Anlehnung der Software-Reihe an die Deutsche Bibelgesellschaft stört sicher nicht. Gerade ist ELBIWIN 10.0 erschienen und das TBL ist in Arbeit. Und bei der Quadro-Bibel arbeiten die beiden Verlage schon lange zusammen.
Was der Link betrifft so geht es nicht um einen Verlag.

fritz7
Beiträge: 9
Registriert: 2007-06-24 07:10

Re:

Beitrag von fritz7 » 2008-08-31 10:51

Matthias Frey hat geschrieben: ELBIWIN 10.0 erschienen und das TBL ist in Arbeit.
Hmm, TBL ist doch noch so eine Dauerbaustelle! Seit wann war das noch genau? Vermutlich auch noch zu Zeiten der Software-Version 8.0 ...

Irgendwie verfestigt sich bei mir der vielleicht unbegründete Eindruck, mit R.Brockhaus funktionierts nicht mehr so recht in runder CD-Form Marke BibelDigital alias ElbiWin seit etlichen Jahren ... Es gibt einfach kaum Neues an Textausgaben aus der Ecke ... Mir tut solches leid.

Fritz

Matthias Frey
Site Admin
Beiträge: 1519
Registriert: 2006-09-23 17:42

Re: Studienbibel für das AT

Beitrag von Matthias Frey » 2008-09-01 16:17

Erstmal das TBL ist nicht mehr in Arbeit. Der es machen sollte hat leider abgesagt.

Den zweiten Satz habe ich nicht ganz verstanden.
Seit einem Personalwechsel ist bei R.Brockhaus tatsächlich nicht mehr so viel erschienen. Dort heißt die Reihe mit MFchi ELBIWIN.
"bibeldigital" ist der Name bei der Deutschen Bibelgesellschaft. Mit diesem Namen nun schon 15 Produkte.
Desweiteren gibt es noch andere Verlage.

Ute Köster
Beiträge: 12
Registriert: 2007-04-13 08:50

... um nicht nochmal einen neuen Faden aufzumachen...

Beitrag von Ute Köster » 2011-05-12 17:57

Kann es sein, daß die DBG das halbe Programm verramscht? Zum Viertel des Preises?

Was ist denn da los? Eben habe ich eine Mail in meinem Postfach gefunden - und siehe da: Die tollsten Sachen für fast kein Geld! Und dabei hatten wir ( :wink: ) doch gar keine neue Version gemacht in der letzten Zeit? Oder hab ich was verpaßt?

Das Angebot hab ich mal durchgesehen. Ist aber (fast) alles Luther. Schade. Die kenne ich schon von früher. Sonst wäre das wohl DIE Gelegenheit gewesen...

Wie sieht's denn überhaupt aus so mit der Zukunft? Oder kupfern die Christen jetzt auch schon ab? Mit der Folge, daß alles den Bach runtergeht? Wär SO schade...

Matthias Frey
Site Admin
Beiträge: 1519
Registriert: 2006-09-23 17:42

Re: Studienbibel für das AT

Beitrag von Matthias Frey » 2011-05-12 18:27

Das hat jetzt mit "Studienbibel für das AT" aber nix zu tun?
Da muss ich selber nachfragen. Ich habe nur die Meldung bekommen, dass die Buchpreisbindung für einige Artikel aufgehoben worden sei.
Nachtrag: Jetzt habe ich auch die E-Mail. So wie ich es sehe betrifft es drei MFchi-Produkte.
Werde dann selber eine neue Infomail machen.

Antworten