Drucken zu klein

Hier geht es um Fragen zur Bedienung vom MFchi (ausgenommen Gesangbücher und Installation)
Forumsregeln
Hier geht es um Fragen zur Bedienung vom MFchi (ausgenommen Gesangbücher und Installation)
bernd
Beiträge: 7
Registriert: 2015-11-18 07:58

Drucken zu klein

Beitrag von bernd » 2015-11-18 08:17

Bisher konnte ich mit dem Befehl Drucken ein Liedblatt blattfüllend auf A-4 ausdrucken.

Wenn ich jetzt aus der Notendarstellung den Befehl "Drucken" nutze, werden die Noten nicht mehr blattfüllend gedruckt, sondern auf etwa A5 verkleinert.

Ich bin jetzt m.E. alle Einstellungen durchgegangen, aber es ergibt sich keine Veränderung.
(zB Liedbearbeitung Layout "So breit wie Seite" und "So hoch wie Seite")
Tipps?

Matthias Frey
Site Admin
Beiträge: 1543
Registriert: 2006-09-23 17:42

Re: Drucken zu klein

Beitrag von Matthias Frey » 2015-11-19 22:07

Hallo bernd,
so ad hoc ist es schierig zu wissen was da falsch ist. Hast du keine Vorlagen?
Welches Produkt verwendest du denn? Eg 1.0, 2.0, 3.0 oder 3.1? Oder das Em? Oder eines der schweizer Gesangbücher?

bernd
Beiträge: 7
Registriert: 2015-11-18 07:58

Re: Drucken zu klein

Beitrag von bernd » 2016-11-16 18:43

Hallo Matthias,

sorry, ich habe jetzt die Benachrichtigungen geändert. Arbeite lieber mit E-Mail.
Deswegen ist meine Antwort wohl so lange ausgeblieben.

Aktuell arbeite ich mit der Test-Version 12.01.02.00

Evanglisches Gesangbuch, © EKD 1993-1996 bzw.
EG: Ausgabe Rheinland/Westfalen/Lippe, © 1996 Verlagsgemeinschaft

eigentlich die letzte Version, die ich bekommen konnte. EG 3.0, steht auf der Verpackung...

Vorlagen habe ich, aber egal, welche ich nehme, bleibt das Problem.

Ich habe das Gefühl, irgendwo könnte A5 eingestellt sein, aber ich weiß auch nicht mehr, wo ich noch danach suchen könnte.

In der mfbo.ini finde ich:
PapierBreite=11907
PapierHoehe=16839

Hast Du eine Idee?

Viele Grüße
Bernd

Matthias Frey
Site Admin
Beiträge: 1543
Registriert: 2006-09-23 17:42

Re: Drucken zu klein

Beitrag von Matthias Frey » 2016-11-19 21:07

Hoi Bend,
schwierig. Also einstellen kann man im Programm bei Liedbearbeitung/Layout. Dann beim Druckern selber im Durckdialog beim Drucker. Gibt es dort noch Einstellungen.
Dann noch ein Test: Hast du einen PDF-Drucker? Druck mal auf den.

bernd
Beiträge: 7
Registriert: 2015-11-18 07:58

Re: Drucken zu klein

Beitrag von bernd » 2016-11-21 23:43

Also letztlich machen die Drucker - auch der PDF-Drucker - genau das, was sie laut Vorschaubild machen sollen: Siehe Druckvorschau im Anhang.

Der Fehler muss irgendwo vor der Druckvorschau liegen.

Im Druckermenü habe ich alles auf 100 Prozent stehen. Habe schon probiert, mit 140 % zu drucken. Hat aber auch nichts gebracht.

Liedbearbeitung Layout usw. habe ich alles durch. Meiner Meinung nach jede einzelne Einstellung...

Ich meine, dass dies entweder seit der Umstellung auf die 11.00.04.33er-Version war. Ungefähr da habe ich auch auf WIN10 umgestellt.

Bis dahin konnte ich bei einem Notenblatt auf Drucken drücken, und dann kamen die Noten seitenfüllen heraus.
Und seitdem
Dateianhänge
mfchi-drucken.JPG
mfchi-drucken.JPG (46.15 KiB) 6414 mal betrachtet

Benutzeravatar
FZiegler
Beiträge: 58
Registriert: 2008-01-28 18:07
Wohnort: DE Südwest

Re: Drucken zu klein

Beitrag von FZiegler » 2016-11-22 12:33

Abhilfe auf die Schnelle (quick and dirty für den Notfall):

1. Drucken Sie nicht direkt auf Papier, sondern zunächst in ein PDF (vielleicht haben Sie ja einen virtuellen "PDF-Drucker" installiert, der anstelle von einem Papier-Ausdruck eine PDF-Datei zum Abspeichern herstellt).
2. Öffnen Sie die entstandene PDF-Datei mit Acrobat Reader und drucken Sie mit einem "benutzerdefinierten Maßstab" von ca. 140% (siehe "Seite anpassen und Optionen") aus - der leere Teil des Papiers wird beim Drucken abgeschnitten und Sie haben auf die Schnelle, was Sie wollen.

Das ist aber keine Lösung des Problems. Da die Druckvorschau mit dem Druckergebnis übereinstimmt, klingt es erst einmal nicht so, als ob Ihre Windows-Version einen Einfluss haben könnte. Ich widme mich erst einmal dem Programm.

Sie wissen ja: Die Voreinstellungen für alle Lieder und die Einstellungen zum individuellen Lied können sich unterscheiden. Wenn Sie in den Programmeinstellungen bei [Liedbegleitung - Allgemein] "Einstellungen zu einzelnen Stücken speichern" angekreuzt haben, gelten für das von Ihnen gewünschte Stück die Programmeinstellungen unter Liedbegleitung nur so lange, wie Sie bei dem einzelnen Lied noch keine "Darstellung ändern" durchgeführt haben - dann gelten die dort vollzogenen individuellen Einstellungen. Haben Sie Ihr Problem bei mehreren Liedern oder nur einem?

Für die Aufteilung der Notenzeilen für die Lieddarstellung gibt es erst einmal nur zwei relevante Einstellungen: alles, was unter [Darstellung ändern] - [Liedbearbeitung - Layout] einzustellen ist (evtl. inclusive "Breite" in mm, falls so eingestellt) sowie die Einstellungen zum [Umbruch]. Erst danach spielen die Einstellungen unter "Abstände" und "Textdarstellung/Schrift" eine Rolle für das Aussehen (Größe der einzelnen Elemente). Mit "Lauyout" und "Umbruch" müssten Sie zunächst fast ans Ziel kommen.

Noch eine methodische Variante - ich habe mir folgende Arbeitsweise angewöhnt: Ich habe die Ränder alle auf "0" gestellt, die Seitenbreite auf 14 cm (also die von mir zugleich gewünschte Standardbreite der Notengrafik), ebenso die "Breite der Notengrafik", dazu die Höhe der Notengrafik auf "so hoch wie nötig". Damit bekomme ich eine Notengrafik ohne jeglichen Rand und kann das dann in eine Textverarbeitung oder ein Bildbearbeitungsprogramm zur Weiterverarbeitung kopieren. Das Ergebnis ist je nach Zielanwendung eine Pixel- oder eine Vektorgrafik, kann also u.U. ohne Qualitätsverlust vergrößert werden (es ergeben sich dann nur mitunter Probleme mit a) den Notensymbolen und b) den Taktstrichen, die evtl. zu dünn werden). Erst von dort aus drucke ich aus.

Viel Glück beim Finden des Problemverursachers!

F. Ziegler
Win7-64 pro SP1, MFchi 12.00.12.xx

bernd
Beiträge: 7
Registriert: 2015-11-18 07:58

Re: Drucken zu klein

Beitrag von bernd » 2016-11-22 16:00

Vielen Dank!

"Quick und dirty" kopiere ich das Notenbild nach Word, ziehe es auf die passende Größe und drucke von dort aus.

Manchmal ist die Zeit etwas knapp, und da weiß ich, dass es mit einem einfachen Klick auf Drucken funktionierte.
"Klick", und das Blatt (mit einer Vorlage, mit 16-Punkt-Schrift und Akkorden, dafür verkleinerten Noten) für einen Hobby-Schrmmler auf der Gitarre kam aus dem Drucker.

Das Problem besteht bei allen Liedern, die ich drucke, egal, welche Vorlage ich aufrufe (ich habe welche in A5 und A4, mit 1 cm Rand rundherum und ohne jeden Rand rundherum).
Ich habe in den globalen Einstellungen alle mir bekannten Parameter durchprobiert und in der konkreten Einstellung - immer habe ich diese Verkleinerung mit im Boot.

Was bedeuten eigentlich die beiden Zeilen in der mfbo.ini?

PapierBreite=11907
PapierHoehe=16839

Wobei: ich habe mal probeweise die Zahlen geändert und den ganzen Absatz ganz heraus genommen:
Keine Änderung.

Matthias Frey
Site Admin
Beiträge: 1543
Registriert: 2006-09-23 17:42

Re: Drucken zu klein

Beitrag von Matthias Frey » 2016-11-22 18:58

Hoi bernd,
mach doch mal nen Screenshot von Einstellungen, Liedbearbeitung/Layout

Benutzeravatar
FZiegler
Beiträge: 58
Registriert: 2008-01-28 18:07
Wohnort: DE Südwest

Re: Drucken zu klein

Beitrag von FZiegler » 2016-11-22 19:08

Was die Zahlen in der mfbo.ini bedeuten? Ich nehme an, die Werte unter "[Seitenlayout]" beziehen sich auf die Einstellungen im Wurzelbereich der Programmeinstellungen: [Druckereinstellungen] - die in der mfbo.ini eingetragenen Ränder finde ich sowohl dort als auch in den Seiteneinstellungen der internen Textverarbeitung wieder - dafür spricht auch, dass das Verhältnis der beiden Werte, die bei mir übrigens dieselben sind, genau dem Seitenverhältnis der DIN-A-4 Blätter entspricht (1,4142..). Vgl. in MFchi: [Datei] [Neu] - [Dokument/ganze Seite formatieren].

Sie schreiben, dass Sie die Notengrafik nach Word kopieren - hat diese Grafik dann auch so viel leeren Rand?

Ich habe etwas herumgespielt an meinen Einstellungen, und da ergibt sich folgendes Bild: Auch wenn ich unter Layout ein ganz irres Seitenformat einstelle (z.B. 30 cm Höhe x 14 cm Breite), ergibt sich in der Druckvorschau ein DIN-A-4-Format. Woher kommt das? Von den Druckereinstellungen im Wurzelbereich der Programmeinstellungen anscheinend auch nicht. Und woher kommt es, dass ich dann am Rand bereits in der Druckvorschau den Anfang und das Ende der Zeile abgeschnitten sehe (d.h. ein paar Millimeter leeren Rand und dann die zweite Hälfte des Violinschlüssels), wenn die Ränder auf 0 stehen? - das müsste ja aus dem Druckertreiber kommen!? Jedenfalls scheint eine Skalierung stattzufinden: Ob ich die Notengrafik in voller Seitenbreite sehe oder zusammengeschnurrt zentriert (!) dargestellt finde, hängt bei diesen speziellen Seiteneinstellungen davon ab, ob ich die "Höhe der Notengrafik" als "so hoch wie Seite" oder "so hoch wie nötig" einstelle. Aber so wie es bei Ihnen aussieht (links angedockt), sieht es bei mir nie aus.

Mysteriös.

Haben Sie es schonmal mit einer Neuinstallation des Druckertreibers versucht?

F. Ziegler
Win7-64 pro SP1, MFchi 12.00.12.xx

bernd
Beiträge: 7
Registriert: 2015-11-18 07:58

Re: Drucken zu klein

Beitrag von bernd » 2016-11-22 20:03

Ich habe eben probeweise Luther 2017 und EG 3.0 ganz neu installiert und habe keine Veränderung.

In Word habe ich auch einen gewissen Rand, aber im Verhältnis deutlich weniger.

Druckertreiber möchte ich ungern neu installieren. Wobei das Phänomen unabhängig davon ist, ob ich mit meinem Kyocera-, Canon- oder PDF-Drucker drucke.

Die angehängten Bilder sind jetzt alle aus der neuen Installation. Da habe ich an den Werten nichts geändert.
Dateianhänge
03 - Liedbearbeitung Layout.JPG
Einstellungen, Liedbearbeitung/Layout
03 - Liedbearbeitung Layout.JPG (82.82 KiB) 6402 mal betrachtet
02 - Druckvorschau.JPG
So sieht dann die Druckvorschau aus.
02 - Druckvorschau.JPG (53.75 KiB) 6402 mal betrachtet
01 - EglBEL02.JPG
Willkürlich Gesangbuch und Nr. 666 gewählt.
01 - EglBEL02.JPG (113.94 KiB) 6402 mal betrachtet

bernd
Beiträge: 7
Registriert: 2015-11-18 07:58

Re: Drucken zu klein

Beitrag von bernd » 2016-11-27 12:24

Ich habe es gefunden!! :-))

Es hat etwas mit der Bildschirmauflösung des Surface mit Win 10 zu tun?

In der Anzeige wird eine Vergrößerung von Text usw. auf 150 Prozent bei einer Auslösung von 2160 * 1440 empfohlen.

That's it!

Wenn die Druckvorschau zeigt jetzt die volle Blattseite an und druckt auch wie ich es gewohnt war.

Damit haben wir einen Ansatzpunkt, Matthias.

Auf Dauer werde ich wieder zur vom Gerät vorgeschlagenen Vergrößerung auf 150 Proeznt zurück kehren.

Matthias, das müsste man doch für User mit einem Bildschirm mit sehr hoher Auflösung, die auf eine Vergrößerung der Darstellung angewiesen sind, entweder manuell oder automatisch einstellbar machen, oder?
Bzw. es müsste doch eine Möglichkeit geben, diesen Vergrößerungsfaktor zu berücksichtigen?
Dateianhänge
04 - 150 Prozent.JPG
04 - 150 Prozent.JPG (109.67 KiB) 6386 mal betrachtet

Matthias Frey
Site Admin
Beiträge: 1543
Registriert: 2006-09-23 17:42

Re: Drucken zu klein

Beitrag von Matthias Frey » 2016-11-28 21:52

Hallo,
schön dass du die Ursache gefunden hast.
Das mit der Auflösung habe ich auf der Liste. Allerdings wäre ich nie auf die Idee gekommen, dass das Drucken damit etwas zu tun haben könnte.

Antworten