Eigene Akkordsymbole: 6/8-Takt

Forumsregeln
Sie haben eine Frage zu einem Gesangbuch z.B. zu den Lieder oder den Umgang mit Noten? Hier rein damit!

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Eigene Akkordsymbole: 6/8-Takt

Re: Eigene Akkordsymbole: 6/8-Takt

von praedichorl » 2014-11-06 00:59

Danke!
Den Anfang mit "/8*" hatte ich nicht.
Jetzt läuft's wie gewünscht.

Re: Eigene Akkordsymbole: 6/8-Takt

von Matthias Frey » 2014-11-05 21:28

Sechs.
Am einfachsten ausprobieren. Wenn man keine Vorlage hat ist es zugegebenermaßen schwierig.
Der Beginn bei mir: "/8*Dm,,,,,,g"

Eigene Akkordsymbole: 6/8-Takt

von praedichorl » 2014-11-05 15:53

Hallo im Forum,

EG N 584
Hineh ma tow uma naim

steht im 6/8-Takt, Tonart d-moll.
Da würde ich gerne Akkordsymbole hinzufügen.

Auf das erste Achtel Dm funktioniert noch mit "Dm,,," (warum auch immer mit für mich nicht nachvollziehbarer Anzahl von 4 Kommata), auf Takt 2 Schlag 1 folgt "Gm", das funktioniert auch noch.
Auf Takt 2 Schlag 4 sollte wieder "Dm" gesetzt werden.

Frage:
Wie viele Kommata brauche ich nach "Gm", um "Dm" an die richtige Stelle zu bekommen?

Nach oben